Montag, 2. Januar 2012

Hut auf am Pokertisch: It's a Jaxon, Ma'am.

Moin tosamm,

Meine Jaxon-Melone im Außeneinsatz.
am 22. Dezember bestellt, vor wenigen Tagen habe ich sie in Empfang nehmen können: meine Jaxon-Melone wurde per DPD aus England in einem hutschonenden Karton angeliefert. Eines ist ihr sofort gelungen: Mich für sie einzunehmen. Sie ist nämlich wunderschön. Samtig glänzt der Stoff, eine der Seiten ziert außerdem eine Feder, die einer Flamme ähnelt. Die Verarbeitung wirkt auf mich für den Preis von rund 50 Euro mehr als angemessen. Zum Vergleich: Für eine Stetson-Melone darf ich gut und gerne das Vier- bis Fünffache bezahlen.

Der Hut liegt nicht so eng wie etwa mein Fedora aus Filz an und ist naturgemäß steifer gearbeitet. Glücklicherweise ist die Melone trotzdem relativ leicht. Was mir vom Design sehr gut gefällt: Der Rand ist nach oben gezogen und entspricht dem Idealbild, das ich von meiner Melone schon vor der Bestellung hatte. Inwiefern sie Regentropfen widersteht, weiß ich noch nicht. Bis ich nicht wirklich sicher gehen kann, dass die Melone einen ordentlichen Guss aushält, bleibt sie im Trockenen. Ein paar Tropfen stellen aber kein Problem dar.

Das Jaxon-Logo.
Foto: Nico Lindner
Ich freue mich bereits darauf, meinen neuen Hut am kommenden 7. Januar in Varel auszuführen, wenn das erste Event der 2012er Tivoli-Pokerserie ansteht. Was trage ich dazu? Nach Möglichkeit eine Weste und ein Hemd, wahlweise ein Longsleeve, kombiniert mit einem Poloshirt. Entweder wird's lässig - oder englisch elegant. Erste Außeneinsätze hat mein neuer Hut übrigens bereits hinter sich: So habe ich die Melone etwa bereits beim Brötchenholen getragen, zu Silvester oder auch beim Neujahrsbesuch von Bekannten. Es fühlte sich gut an. :)

Cool: Die Federn an der Seite
der Melone.
Foto: Nico Lindner
Genug der Worte, hier ein paar Bilder vom Innenleben des Huts als auch von der Feder, die von Haus aus die im Englischen als "Bowler hat" bezeichnete Kopfbekleidung ziert. Besten Dank an das Team von Village Hats aus England - deren Service war bestens, vor allem die Beantwortung von Fragen via Mail sehr gut und persönlich. Ich könnte mir fast vorstellen, dort meinen nächsten Hut zu kaufen. Ja, ein bestimmtes Modell habe ich auch schon vor Augen - das wäre dann ein Trilby, möglicherweise von Stetson. Und Hut Nr. 5.

Euch allen an dieser Stelle ein frohes neues Jahr!

Beste Grüße, Nico


P.S. Euch gefällt mein Blog-Eintrag? Und kauft gerne bei Amazon ein? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr auch hier vorbei schaut. Damit unterstützt Ihr meinen Blog. Vielen Dank!