Dienstag, 12. Juni 2012

Poker auf PKR.com: Das Duell gegen Pro Sascha "locodice" Walter

Moin, tosamm!

Links oben: "locodice" - entsprechend mit Warnhinweisen
meinerseits markiert. Rechts neben ihr sitze ich. 
Sonntagabend, Poker-Turnier auf PKR.com, das Main Event: Wer sitzt da links von mir? Kenne ich den Namen nicht irgendwoher? Ich runzle meine Stirn und überlege... "locodice" – ist das nicht der Nick eines der PKR.com-Pros? Blick ins Internet, Gewissheit: Ja, der Deutsche Sascha Walter steckt hinter diesem Nickname. Und beschert mir ein besonderes Turnier-Erlebnis.

Perfect Chip Donator

Als ich nämlich irgendwann Chips brauche, setze ich nach einem seiner Raises alles auf zwei Karten: Ass und König. Er callt als Chipleader - und hält Ass, Dame. Gleich auf dem Board kommt ein zweiter König, es ist an der Zeit für mich, aufzuatmen. Oder? Ja - kein kurioser Kartenverlauf auf Turn und River, geschafft! Ich hatte andere brenzlige Situationen in diesem Event, die es zu überwinden galt, diese war aber mit Sicherheit die spannendste.

Alleine, seinen Spielstil zu beobachten, hat mich sehr gefesselt. Wie hoch setzt er seine Raises an, wann macht er sie, zeigt er seine Karten, und wenn ja, was hat er dann auf der Hand? In der oben geschilderten Situation, als ich knapp 20 Big Blinds in die Mitte geschoben habe, war sein Status als professioneller Spieler für mich der Anlass, es nicht nicht mit Katz und Maus auf dem Flop auszuprobieren. Wenn ich als unerfahrenerer Teilnehmer bei einem Event gegen jemand kämpfe, der erwiesenermaßen auf den kommenden Straßen mehr Wissen im Holster stecken hat, setze ich ihn lieber von Beginn mit allem, was ich habe, unter Druck. Ich behaupte, dass es mich zusätzlich motiviert hat, mein bestes Spiel zu zeigen, nachdem ich wusste, wer da noch an meinem Tisch sitzt. Mitnichten habe ich meinen Kopf eingezogen.

Ein Ass reicht ihm

Zwei ähnlich große Stacks in einer gemeinsamen Hand: "locodice"
und die Spielerin Jane. Beide geben Gas, am Ende
zeigt Sascha Walter ein kleines Ass. Zuvor hat er Jane dazu
gebracht zu folden. Spannend!
Gesunder Respekt ihm gegenüber war trotzdem immer mit von der Partie. Zu was Sascha in der Lage ist, habe ich bei einer speziellen Hand gemerkt. Nach einem wahren Raise-Duell auf Flop, Turn und auch River foldete sein Gegner schließlich, nur um dann mit anzusehen, wie "locodice" lediglich ein kleines Ass umdrehte. Er hatte das Board komplett verfehlt, seinen Kontrahenten aber mit überlegten Moves ordentlich unter Druck gesetzt.

Auch im Chat Werbeträger für das Pokerspiel auf PKR.com

Was ich ihm hoch anrechne: Dass er im Chat auch auf Begrüßungen oder Kommentare freundlich reagiert. Und: Meine Einladung annahm, auf der Facebook-Fansite von "Nicsmix - Pokerblog" vorbeischauen. Über diese Plattform hatte ich Sascha nämlich einen Gruß auf seiner Facebook-Fansite hinterlassen. Mein erster Eindruck: Da hat jemand auch den Gemeinschaftsinn von Poker vor Augen, außerdem die Spieler-Community. Etwas, das nicht selbstverständlich ist. Viele hauptberufliche Pokerspieler, die ich eine Zeitlang auch unter meinen Facebook-Kontakten hatte, sind reine Sende-Stationen. Feedback ihrerseits zu Kommentaren von "kleinen Fischen" kommt nicht zustande.

Gut strukturiertes Turnier

Sascha, ich bin auf das nächste Event gespannt, bei dem ich gegen dich antreten kann. Ob es das Main Event ist, weiß ich noch nicht. Die 30-Minuten-Blindstruktur war super, der Buy-In mit rund 35 Dollar aber doch gewöhnungsbedürftig. Sollte ich aber einmal wieder dreistellig cashen, darfst du dich auf eine neue Auflage freuen. :) Bei diesem Turnier klappte es leider nicht. 587 Spieler hatten sich registriert, ich landete auf Platz 100 - bei Nr. 80 wäre die Bubble geplatzt. Nach Min-Raise eines meiner Gegner in früher Position habe ich short in Middle Position Zehnen gefunden. Auf was sollte ich zu diesem Zeitpunkt warten? Rein damit, alle folden, bis auf den anfänglichen Raiser. Der callt, zwei Damen lächeln mir ins Gesicht. Und geleiten mich dann auch in Schlafgemach, Pardon, an die Rails. Die Lust auf mehr Turnierpoker ist aber weiterhin da.

Beste Gröten, Nico


P.S. Euch gefällt mein Blog-Eintrag? Ihr habt vielleicht etwas mitgenommen, was Euch für Euer eigenes Pokerspiel nützt? Oder habt meinen Post einfach gerne gelesen? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr auch hier vorbei schaut. Damit unterstützt Ihr meinen Blog. Vielen Dank!


P.S. Ob sich Sascha noch an Detail zu diesem Turnier erinnert, vielleicht sogar Hände gegen mich? Ich frage ihn einfach - mit Glück findet sich sein Kommentar in diesem Blog-Beitrag. Und möglicherweise sind ihm sogar Dinge aufgefallen, die ich noch an meinem Spiel verbessern kann. Ich bin gespannt!