Donnerstag, 27. Dezember 2012

Der ultimative Poker-Champagner - wenn Ihr denn High Roller seid

Moin tosamm,

"Cattier Armand de Brignac Brut Gold" scheint designtechnisch für Pokerspieler gemacht worden zu sein. Zumindestens für die, die gerne um mehrstellige Summen spielen. Nein, Cent zählen nicht.
"Cattier Armand de Brignac Brut Gold" scheint designtechnisch für
Pokerspieler gemacht worden zu sein. Zumindestens für die, die
gerne um mehrstellige Summen spielen. Nein, Cent zählen nicht.
 
Ihr seid schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach dem perfekten Getränk für Eure nächste High-Roller-Pokerfete? Euer weibliches Gefolge lechzt nach perlendem Champagner? Oder Ihr wollt einfach mit einem großen Knall-Effekt durch die Silvesternacht rauschen?

Nur Gold ist gut genug

Und gut ist's ebenfalls, dass Ihr meinen Blog lest. Denn ich habe den ultimativen Trink-Tipp für ein Wässerchen parat, das nicht nur gut aussieht, sondern auch verdammt viel kostet: Eine Flasche "Champagne Cattier Armand de Brignac Brut Gold". Literpreis: Knapp 400 Euro pro Liter, glaubt man denn Amazon. Deren User - oder zumindest ein beachtenswert nerviger Teil - mag das Getränk allerdings nicht, glaubt man den Kommentaren zum Produkt (Achtung, das war wieder einer meiner verrückten Affiliate-Links, über die ich die Butter auf meinem Brot finanziere!): Scrollt dafür nach unten und schmökert durch die Beiträge der "Käufer".

Das Design passt

Spaß beiseite: Rein vom Design würde ich diesen Champagner sofort für meine nächste Poker-Fete ordern: Das Emblem ist ein Pik, mit Fantasie könnte das "A" auch für die Ass-Karte stehen.

Auf Amazon.de finden sich in den User-Kommentaren zum Champagner keine ernstzunehmenden.
Kurios, wieviele Kommentare
derart ausfallen.
Buche ich das Genussgetränk für meine nächste High-Roller-Party? Oder für mein weibliches Gefolge? Oder den Knall-Effekt rund um die Jahreswende? Nein: Weil ich Low Roller bin, mir eine Frau genügt und Piffpaff zu Silvester pour moi auch in diesem Jahr nicht in Frage kommt. Ich bin mir halt Knall-Effekt genug. Vor allem würden 400 Euro ein dezent großes, trotzdem aber beachtenswertes Loch in meine Getränke-Bankroll reißen.

Das darf

Daher müssen weiterhin Jever Fun, das stille Wässerchen oder ein Tee am Pokertisch reichen. Und was genügt Euch? Was darf, was muss als Getränk an Eure Seite, wenn es an die nächste Partie Poker geht? Her mit Euren Cocktail-Empfehlungen und Bad-Beat-Durstlöschern!

Beste Gröten,
Nico


P.S. Euch gefällt mein Blog-Eintrag? Und kauft gar bei Amazon ein? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr auch hier vorbei schaut. Damit unterstützt Ihr meinen Blog. Vielen Dank!